Motorradfahrer bei Überholversuch im Mühlviertel verunglückt

Der Versuch, einen Ferrari in einer unübersichtliche Rechtskurve zu überholen, ist am Samstagabend für einen Linzer Motorradfahrer in Bad Zell (Bez. Freistadt) völlig daneben gegangen. Der 56-Jährige fuhr geradeaus weiter und stürzte über eine Böschung.

Das Motorrad überschlug sich mehrmals. Der Linzer blieb erst nach 65 Metern verletzt auf einer Wiese liegen. Die Rettung lieferte ihn nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Kepler Uniklinikum Linz ein.

Der Lenker des orangefarbenen Ferrari sowie ein weiterer Ferrari-Lenker, der vor ihm gefahren war, haben sich am Sonntag nach einem Zeugenaufruf der Polizei gemeldet. Die beiden Lenker konnten aber keine Angaben zum Hergang des Unfalls machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.