„Mozart zum Kugeln“ amüsierte Publikum

Das vielseitige Programm der Festspiele Europäische Wochen Passau brachte am Mittwoch in der Stadthalle Pocking, knapp 20 km von Schärding im bayrischen Grenzland, ein Gastspiel eines Ensembles, in dem sich drei Berliner Philharmoniker und zwei Münchner Musiker zu einem Musik-Kabarett zusammengefunden haben.

Unter dem Motto „Mozart zum Kugeln“ wurden quer durch die Musikgeschichte Werke bedeutender Komponisten auf humorvolle Weise bearbeitet und mit philharmonischem Spaß dargeboten. So erklang „eine kleine Lachmusik“ von Mozart in einer Bearbeitung für Klavier (Andreas Kowalewitz), Bratsche (Martin Stegner), Horn (Klaus Wallendorf), Klarinette (Manfred Preis) und Fagott (Johannes Overbeck), Mozarts „Registerarie“ aus Don Giovanni wurde mit neuem Text zu einem Loblied auf den Frankenwein und Mozarts „Alla turca“ zu einem Ausflug des Salzburger Meisters nach Berlin.

Bei heiteren Beiträgen andere Komponisten wie Strauss und Tschaikowski zeigte sich der Hornist als versierter Moderator und Zungenakrobat, der Pianist als Meister der Tasten, der Klarinettist und der Fagottist als wahre Virtuosen ihrer Instrumente. Das amüsierte Publikum bekam auch eine Zugabe.              Rudolf Lessky

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?