Mühlviertlerin zeigt die schönsten Seiten des schwarzen Kontinents

Ehemalige Gymansium-Professorin aus Bad Zell ist Afrika-Expertin

Die einzigartige Tierwelt und die beeindruckenden Landschaften Afrikas hat Moser in unzähligen Bildern festgehalten.
Die einzigartige Tierwelt und die beeindruckenden Landschaften Afrikas hat Moser in unzähligen Bildern festgehalten. © Moser

Schon Anfang der 90er-Jahre hat sie sich gleich bei ihrer ersten Reise, wie sie selber sagt, unheilbar „mit dem Afrika-Virus“ infiziert. Dieser hat sie nie mehr losgelassen. Seither hat die ehemalige Professorin am Gymnasium Perg, Brigitta Moser, zahllose Trips am schwarzen Kontinent unternommen.

„Man kann sagen, ich bin Afrika-verrückt“, schmunzelt die energiegeladene 77-Jährige. Was sie damit meint, erahnt man beim Betrachten ihrer Homepage. Denn dort zeigt die begeisterte und vielfach preisgekrönte Fotografin einen kleinen Teil ihrer fotografischen Ausbeute: Vom Beobachten der unvergleichbaren Tierwelt und der eindrucksvollen Landschaft kann sie einfach nicht genug bekommen. Abertausende Bilder sind bereits zusammengekommen. Viel zu schade, um sie daheim auf der Festplatte vergammeln zu lassen. Findet nicht Moser selber.

Ein Kinderbuch, das sie unter dem Titel „Omama in Afrika“ bereits veröffentlicht hat, begeistert nicht nur die eigenen Enkerl. Ermutigt von der großen Nachfrage, hat die oftmalige Staatsmeisterin jetzt eine eigene Multivisions-Show zusammengestellt. Nach der Premiere in Bad Zell war diese gestern erstmalig im Biologiezentrum Linz zu sehen. „Falls jemand Interesse hat, ich zeige sie aber gerne auch woanders her“, steht sie für diesbezügliche Anfragen gerne bereit. Ein Problem könnte lediglich, die Terminwahl sein. Denn die nächste Reise ist bereits gebucht. Wohin? Natürlich nach Afrika!

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?