Murati bei Swans-Sieg wieder in guter Form

BB: Wels verspielte Sieg in der Schlussphase

Murati_Swans_Vienna.jpg
Murati_Swans_Vienna.jpg © Swans/Kienesberger

„Jetzt kommen andere Kaliber“ — Finanzchef Harald Stelzer wollte den 87:74-Erfolg der Swans Gmunden beim sieglosen Basketball-Schlusslicht Fürstenfeld nicht überbewerten und blickte schon auf das Heimspiel mit den wiedererstarkten Kapfenberg bulls (87:44 gegen Aufsteiger Timberwolves) am Samstag. Vor diesem ist auch Co-Trainer Markus Pinezich klar: „Es wartet noch viel Arbeit auf uns.“ Besonders positiv war neben der Rückkehr an die ABL-Spitze die Leistungssteigerung von Enis Murati (Bild). Der Spielmacher zeigte mit 21 Punkten, dass er nach der Verletzungspause wieder in Schwung kommt. Jetzt hoffen die Swans auf ein Comeback von Kapitän Tilo Klette am Wochenende.

Die Hoffnungen der Flyers Wels auf den ersten Liga-Sieg seit 20. Oktober erfüllten sich beim BC Vienna nicht. Dabei lagen sie nach schwachem Beginn zwei Minuten vor dem Ende 72:67 in Front, verloren aber noch 74:75.t.h.