MUSE vereint drei EU–Länder

Die Stadt Leonding ist Teil eines internationalen Musik-Austauschprojektes

Von Paul Stepanek

Spanien, Italien und Österreich treffen einander in Gestalt der Städte Caceres, Forli und Leonding im Musik-Austauschprojekt MUSE, das im Rahmen des Systems „Erasmus+“ von der EU mit rund 200.000 Euro gefördert wird. Über den aktuellen Stand des Projekts informierte gestern die Stadt Leonding in einem Pressegespräch.

bezahlte Anzeige

MUSE, das seinen Namen aus MUSic, Erasmus und Education herleitet, will jungen Musikern Einblick in das Orchesterleben und die Unterrichtssituation anderer Länder verschaffen und ihnen künstlerische Impulse geben. Die insgesamt 90 Teilnehmer sollen im Sinne des Mottos „Den Blick über die Grenzen öffnen — den Weg über die Grenzen erleichtern“ ermutigt werden, neue Wege zu gehen und interessante Kontakte zu knüpfen.

Je eine musikalische Bildungseinrichtung und ein Orchester der teilnehmenden Städte übernehmen dafür die praktische Ausrichtung von jeweils drei Veranstaltungen in den einzelnen Ländern. In Leonding sind das die Landesmusikschule und die Stadtkapelle. Diese Veranstaltungen umfassen einmal die Teilnahme der jungen Austauschmusiker aller drei Länder an einem Konzert mit einer intensiven Probenphase, in der sie auch einzeln betreut werden (Orchestra Training), sowie einen Meisterkurs bei einem international anerkannten Musiker.

In Forli wird das Weltklasse-Oboist Hans Jörg Schellenberger sein, in Leonding Universitätsprofessor Leonhard Paul, Mitglied von Mnozil Brass, und in Caceres der in den USA tätige Pianist Jose Ramon Mendes. In jeder Stadt findet ein Abschluss-Event statt.

Orchestra Training mit renommierten Musikern

Das erste Orchestra Training unter der Leitung des Scala-Dirigenten Danilo Rossi fand in Forli statt und traf bei den österreichischen Teilnehmern auf große Begeisterung. Auch Sprachbarrieren spielten keine Rolle — um es mit den Worten einer Teilnehmerin zu sagen: „Der Dirigent war so authentisch, dass er kaum zu übersetzen brauchte – die Musik hat für sich gesprochen.“

Das aktuelle Orchestra Training organisiert die Stadtkapelle Leonding. Die Teilnehmer erhalten intensiven Unterricht und werden mit der Stadtkapelle ein Probenwochenende in Zeillern verbringen. Dort tritt auch morgen um 11 Uhr ein Saxophonquartett aus Spanien auf. Am Sontag spielen Kursteilnehmer beim Stadtfest-Konzert der Stadtkapelle Leonding mit (15 Uhr). Mitte November findet im Rahmen der internationalen Brass-Aktivitäten in Leonding die Masterclass statt, der 18. November bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, beim Herbstkonzert der Stadtkapelle Leonding mitzuspielen.

MUSE will auch langfristig den Austausch zwischen den Ländern fördern und die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg erleichtern. Dafür wird eine Internet-Plattform geschaffen. Diese soll Infos über Ausbildungsmöglichkeiten und den musikalischen „Arbeitsmarkt“ bieten, aber auch der interaktiven Kommunikation dienen.