Musikalischer Zusammenhalt

Kammermusiktage in St. Marien und Ansfelden in adaptierter Form

Intendant Peter Aigner initiiert die Sommerkonzerte heuer zur Unterstützung von Musikerkollegen.
Intendant Peter Aigner initiiert die Sommerkonzerte heuer zur Unterstützung von Musikerkollegen. © Reinhard Winkler

Die internationalen Kammermusiktage St. Marien und der Brucknerbund Ansfelden bieten von 18. Juli bis 16. August eine Reihe von Sommerkonzerten.

Die Konzerte finden an mehreren Wochenenden je zweimal in der Kirche St. Michael in St. Marien und tags darauf im ABC oder in der Pfarrkirche Ansfelden statt.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Privatinitiative eines Künstlers für Kollegen

Gestaltet werden die von Peter Aigner, Intendant der Kammermusiktage St. Marien und Obmann des Brucknerbundes Ansfelden, als Privatinitiative ins Leben gerufenen Sommerkonzerte von Musikern, die von vielen Absagen betroffen sind.

Die Kammermusikkonzerte seien aber aufgrund der geltenden Sicherheitsvorschriften geeignet, zumindest einen kleinen Teil der Absagen wieder gut zu machen, so der Veranstalter, der als Musiker selbst viele Termine wegen Corona stornieren musste. Die Reihe finanziert sich nur durch den Besuch des Publikums, das um eine Spende von zehn Euro ersucht wird.

Die Saxofonisten Michaela Reingruber und Alvaro Collao Leon und Pianist Florian Reider präsentieren am 18. und 19. Juli Werke von Telemann, Dvořák, Schostakowitsch, u.a.. Am Wochenende darauf stehen unter dem Titel „Schumann „reharmonized“ Lieder von Robert Schumann und Franz Schubert auf dem Programm von Matthias Helm (Bariton), Christoph Helm (E-Gitarre), Johanna Male (Klavier). Peter Aigner (Violine), Maria Wahlmüller (Violine) und Sophie Wahlmüller (Viola) präsentieren am 1. und 2. August Werke von Marinu, Bach, Kurtag und Dvorak.

Ein „Geburtstagskonzert“ steht dann am 8. und 9. August mehrfach an: Das OÖ. David-Trio widmet es seinem Namensgeber zum 125. und Beethoven zum 250. Geburtstag. Die bekannte, aus Oberösterreich stammende Schauspielerin Chris Pichler schlüpft an diesen Abenden in die Rolle von Beethovens Haushälterin „Frau Schnaps.“ Der Abschluss der Sommerkonzertreihe (15. und 16. 8.) widmet sich mit Stücken von Frescobaldi, Froberger, Biber u. a. „Starken Frauen“, es spielen Nina Pohn (Violine) Peter Trefflinger (Basso di Viola) und Johannes Maria Bogner (Cembalo).

www.kammermusik-stmarien.at
www.brucknerbund-ansfelden.at

Wie ist Ihre Meinung?