Nach Dibon fallen auch Rapidler Murg und Sonnleitner aus

Der Verletzungsteufel hat bei Fußball-Bundesligist Rapid gleich zum Auftakt der Meistergruppe voll zugeschlagen. Wie seit Donnerstag bekannt, ereilte Christopher Dibon (Kreuzbandriss) bei der 0:2-Niederlage in Salzburg am Mittwoch das vorzeitige Saisonende. Ähnliches droht auch Thomas Murg und Mario Sonnleitner, die zumindest für das Sonntagsheimspiel gegen Sturm Graz fix ausfallen.

Murg war kurz nach seiner Einwechslung (72.) am Knie angeschlagen ausgeschieden. Sonnleitner wurde für Dibon eingewechselt (7.) und erlitt 20 Minuten später eine Muskelverletzung im Oberschenkel. Trainer Dietmar Kühbauer äußerte sich am Freitag im Bezug auf eine längerfristige Prognose verhalten, will noch genauere Untersuchungen abwarten. “Das ist schon sehr, sehr hart, wenn man bedenkt, welches Programm wir noch vor uns haben”, sagte der 49-Jährige.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?