Nach Djokovic scheiterte auch Nadal in Monte Carlo vorzeitig

Nach dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic ist auch Rafael Nadal beim Masters-Turnier in Monte Carlo früh gescheitert. Der 34-jährige Tennisprofi aus Spanien verlor am Freitag im Viertelfinale gegen Andrej Rublew 2:6,6:4,2:6. Nach 2:32 Stunden verwandelte der als Nummer sechs gesetzte Russe seinen ersten Matchball gegen den Weltranglisten-Dritten, der elf Monte-Carlo-Triumphe auf seinem Konto hat. Rublew bekommt es im Halbfinale mit Casper Ruud aus Norwegen zu tun.

Djokovic hatte im Achtelfinale gegen den Briten Daniel Evans verloren. Im Halbfinale trifft Evans auf Stefanos Tsitsipas. Der Weltranglisten-Fünfte aus Griechenland ist der am besten klassierte verbliebene Spieler.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?