Nach Felssturz in OÖ: Tödlicher Unfall bei Aufräumarbeiten

FB
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Bei Aufräumarbeiten nach einem Felssturz an der Salzkammergut Straße (B145) zwischen Bad Ischl und Ebensee (Bezirk Gmunden) ist am Montag ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bad Ischl tödlich verunglückt.

Das teilten LH Thomas Stelzer (ÖVP) und Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) am Nachmittag mit.

Bei den Felsräumarbeiten seien alle Mitarbeiter gesichert gewesen, wurde betont. Am Weg talwärts sei der Straßenerhaltungsfachmann so unglücklich zu Fall gekommen, dass er starb.

Der vorangegangene Felssturz hatte in der Nacht ein Auto getroffen. Der Fahrer war dabei unverletzt geblieben.

Wie ist Ihre Meinung?