Nadal kassiert Zweitrunden-Niederlage in Cincinnati

Nadal kämpft noch mit Verletzungsfolgen © APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/DYLAN BUELL

Tennis-Star Rafael Nadal hat bei seinem Comeback nach einer Bauchmuskelverletzung eine unerwartete Niederlage kassiert. Der 36-jährige Spanier unterlag am Mittwoch (Ortszeit) beim ATP-Masters-1000-Turnier in Mason nahe Cincinnati in der zweiten Runde dem Kroaten Borna Coric mit 6:7(9),6:4,3:6. Der 22-malige Grand-Slam-Turniersieger hatte seit Anfang Juli kein Match mehr bestritten, damals musste er auf sein Wimbledon-Halbfinale verzichten.

Nadal hinterließ gut eineinhalb Wochen vor Beginn der US Open, die am 29. August in New York starten, keinen guten Eindruck. Allerdings waren dem Spanier beim Aufschlag zumindest keine physischen Probleme anzumerken. Die Bewegung beim eigenen Service hatte ihm beim Rasen-Klassiker in London starke Schmerzen bereitet.

„Ich muss in den Grand-Slam-Modus kommen“, sagte Nadal mit Blick auf die US Open. „Ich brauche Training, ich muss besser returnieren. Ich brauche noch Tage.“ Er sei nicht bereit genug gewesen, um das Spiel zu gewinnen. In der ersten Runde des Hartplatzturniers hatte er als an Nummer zwei gesetzter Spieler ein Freilos gehabt.

„Das Wichtigste ist, gesund zu bleiben. Es ist eine schwierige Verletzung. Ich muss es Schritt-für-Schritt angehen“, sagte Nadal. Er hatte vor seinem Verzicht auf das Wimbledon-Halbfinale dieses Jahr die Australian Open und die French Open gewonnen. Nadal hofft nun auf die besondere Atmosphäre in Flushing Meadows. „Du verlierst, du machst weiter – ich kenne den Weg. Ich muss jetzt einfach an die Energie denken, die mir das Publikum in New York gibt. Es ist ein sehr spezieller Platz für mich.“

Die größere Überraschung war aber die Niederlage von Casper Ruud. Der Weltranglisten-Fünfte unterlag dem US-Amerikaner Ben Shelton, der nur dank einer Wildcard im Bewerb steht. Der 19-jährige Linkshänder hatte schon in Runde eins mit dem Sieg über Lorenzo Sonego (ITA) überrascht, nun benötigte der Weltranglisten-229. gegen den Norweger beim 6:3,6:3 gar nur 68 Minuten. Der Sohn des Ex-Weltranglisten-55. Bryan Shelton wird vom früheren Weltklassemann auch trainiert.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Für das Frauen-Turnier am gleichen Schauplatz hat nun kurzfristig Simona Halep absagen müssen. Die Rumänin war mit dem Titel in Toronto am vergangenen Sonntag als Nummer 6 wieder in die Top Ten zurückgekehrt und lässt den Ohio-Trip wegen einer Oberschenkelblessur aus. Dafür ist US-Open-Titelverteidigerin Emma Raducanu bestens in Schuss. Die Britin fegte in Runde zwei die Ex-Nummer 1 Viktoria Asarenka (BLR) mit 6:0,6:2 vom Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.