Nächtlicher Burger-King-Räuber schlug auf sein Opfer ein

Unbekannter hatte jungen Mitarbeiter mit Messer bedroht

WELS — Nach einem nächtlichen Überfall auf ein Fastfood-Restaurant in Wels sucht die Polizei nach dem brutalen Täter. Dieser war kurz nach zwei Uhr in die Burger-King-Filiale eingedrungen, wo sich zu dieser späten Stunde nur mehr ein Angestellter im Büro aufhielt.

Der mit schwarzer Sturmhaube maskierte Unbekannte bedrohte den 19-Jährigen mit einem Küchenmesser und forderte ihn auf Serbokroatisch zur Herausgabe von Geld auf. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. schlug er gleich mehrmals auf sein Opfer ein. Der Angestellte übergab dem Täter schließlich die Tages- losung und mehrere Münzgeldrollen. Danach flüchtete dieser.

Der 19-Jährige erlitt durch den Überfall einen Schock und beschrieb den Täter als etwa 170 bis 175 cm groß und schlank. Die Sehschlitze in seiner Sturmhaube waren offensichtlich selbst angefertigt. Der Räuber dürfte entweder aus Kroatien oder aus Bosnien stammen.

Wie ist Ihre Meinung?