NATO lädt Mazedonien zu Beitrittsgesprächen ein

15

Die NATO hat den Balkan-Staat Mazedonien zur Aufnahme von Beitrittsgesprächen eingeladen. „Die Tür der NATO ist und bleibt offen: Wir sind übereingekommen, die Regierung in Skopje einzuladen, Beitrittsgespräche zu beginnen“, sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch zum Abschluss des NATO-Gipfels in Brüssel.

Möglich machte dies ein im Juni gefundener Kompromiss im Jahrzehnte währenden Streit mit dem Nachbarn Griechenland um den mazedonischen Staatsnamen. Die künftige „Republik Nord-Mazedonien“ könnte in ein bis zwei Jahren 30. NATO-Mitgliedsland werden.

Davor muss die im vergangenen Monat unterzeichnete Einigung mit Griechenland im Namensstreit aber noch unter Dach und Fach gebracht werden. Das Parlament in Skopje hat zwar schon zugestimmt. Es fehlt aber noch ein Referendum zur Änderung der mazedonischen Verfassung. Es soll voraussichtlich im September oder Oktober stattfinden. Erst danach würde auch das griechische Parlament endgültig grünes Licht geben.