Naturparadies OÖ: Lungenflechte

In Hinterstoder findet die geschützte Flechtenart ihr letztes Refugium

In mobilen Schauräumen erfahren die Besucher Spannendes zu Flechten und deren Lebensraum.
In mobilen Schauräumen erfahren die Besucher Spannendes zu Flechten und deren Lebensraum. © Michael Maritsch

Sie sind unscheinbar und wachsen im Schneckentempo: Flechten. Dass die Lebewesen, die weder den Pflanzen noch den Tieren klar zugeordnet werden können, spannender sind als weitläufig vermutet, will die Ausstellung „Die Echte Lungenflechte“ der OÖ Landes-Kultur GmbH bis 30. August beweisen.

In fünf Containern kann in Hinterstoder die faszinierende Reinluftflechte bestaunt werden. Ein absolutes Highlight wird die heutige Expertenführung darstellen.

Entdeckungstour und Podiumsdiskussion

Der Ausstellungsort ist alles andere als ein Zufall: Hinterstoder bietet einzigartige klimatische Bedingungen, unter denen die gefährdete Lungenflechte gedeihen kann.

Um 15.30 Uhr startet heute eine Entdeckungstour mit den Experten Roman Türk und Franz Berger. Am Abend folgen zudem einige Vorträge zum Thema „Lungenflechte und Reinluft“ in der Hösshalle. Sprechen werden u.a. Bürgermeister Helmut Wallner, Flechtenspezialist Roman Türk und Alfred Weidinger, Geschäftsführer der OÖ Landes-Kultur GmbH.

Da maximal 30 Personen an der Führung und 120 Zuhörer am Diskussionsabend ab 19 Uhr teilnehmen dürfen, ist eine Voranmeldung nötig:

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

gemeinde@hinterstoder.ooe.gv.at; 07564/5255

Wie ist Ihre Meinung?