NBA-Auftaktsieg für Jakob Pöltl und seine Spurs

Die San Antonio Spurs mit dem Wiener Jakob Pöltl in ihren Reihen sind am Mittwoch (Ortszeit) erfolgreich in die NBA-Saison 2020/21 gestartet. Die Texaner gewannen bei den Memphis Grizzlies 131:119. Der 25-jährige Center bilanzierte beim Auftaktsieg mit vier Punkten und sieben Rebounds in 19:14 Minuten Einsatzzeit. Zudem verzeichnete er je einen Assist, Steal und Block.

„Wir haben das ganze Spiel über gute, aggressive Offense gespielt und sind im zweiten Viertel (36:20, Anm.) dank super Einsatz in der Defense davongezogen“, resümierte der heimische NBA-Pionier. Die Spurs wurden von DeMar DeRozan angeführt, der 28 Punkte und je neun Rebounds sowie Assists verzeichnete. Bei Memphis stellte der amtierende „Rookie of the Year“ Ja Morant mit 44 Zählern eine Karriere-Bestleistung auf.

Am Samstag bestreitet San Antonio das erste Heimspiel der Saison. Der Gegner ist Pöltls Ex-Club Toronto Raptors.

Jayson Tatum warf die Boston Celtics mit einem Dreipunkter zu einem 122:121 gegen die Milwaukee Bucks, deren Superstar Giannis Antetokounmpo in der Schlusssekunde von der Freiwurflinie die Chance auf eine Verlängerung vergab. Russell Westbrook stellte sich beim 107:113 der Washington Wizards bei den Philadelphia 76ers mit einem Triple-Double (21 Punkte, elf Rebounds, 15 Assists) ein.

Das Duell der Houston Rockets mit Oklahoma City Thunder fand aufgrund des strengen Hygienekonzepts der NBA nicht statt. Spieler der Texaner waren positiv auf das Coronavirus getestet worden bzw. hatten nicht eindeutige Resultate abgeliefert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?