Nebengebäude wurde Raub der Flammen

20220401_laumatat_9A007079.jpg

Fünf Feuerwehren standen in der Nacht zum Freitag in Altmünster (Bezirk Gmunden) im Einsatz. Ein Nebengebäude eines Wohnhauses stand in Flammen.

Eine vorbeifahrende Autolenkerin hatte das Feuer bemerkt und die Bewohner aus dem Schlaf geläutet. Der 56-Jährige und seine 33-jährige Tochter konnten das Haus unverletzt verlassen und einen Notruf absetzen. Beim Eintreffen der Polizeistreife hatte das Feuer bereits auf das Wohnhaus übergegriffen.

Die 45 Feuerwehrleute konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Als Ursache wurde ein technischer Defekt an der Elektroinstallation oder ein Defekt eines Akkus während des Ladevorganges festgestellt. Das Nebengebäude wurde total zerstört, das Wohngebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.