Neue Brucknerhaus-Orgel wird bei Brucknerfest eingeweiht

Am 10. September wird die neue Orgel des Linzer Brucknerhauses mit einem Konzert der lettischen Virtuosin Iveta Apkalna im Rahmen des diesjährigen Brucknerfestes eingeweiht. Das symphonische Instrument mit 5.000 Pfeifen hat rund 1,1 Mio. Euro gekostet. Das Publikum kann sich mit Patronanzen beteiligen, wie Brucknerhaus-Chef Dietmar Kerschbaum am Montag berichtete.

Der größere Teil der 4.900 Pfeifen der alten Orgel wurden eingeschmolzen. 1.200 Stück wurden für die Patronanzen reserviert und sollen ein zweites Leben bei neuen Besitzern finden: Die Optionen reichen von 100 Euro für die ganz kleinen Instrumententeile bis zu 1.000 Euro für große Pfeifen auf einem Betonsockel samt Unterschrift von und Dinner mit Iveta Apkalna und einem Abo für fünf Konzerte.