Linz: Neue Schienenachse soll billiger und früher fertig werden

Land OÖ und Stadt ziehen bei Öffi-Projekt, das Stau in Linz reduzieren soll, an einem Strang und erteilen Prüfungsauftrag bis Ende März 2020

Nach zahlreichen Gutachten und jahrelangen Streitereien machen jetzt das Land OÖ und die Stadt Linz mit dem neuen Schienenkorridor durch Linz, der die Verkehrssituation in der Landeshauptstadt entlasten soll, ernst.

Wie Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (ÖVP), Infastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ), der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein (FPÖ) am Freitag in einer Pressekonferenz betonten, soll die zweite Schienenachse umgeplant und durch O-Buslinien ergänzt werden. Dazu erteilten das Land OÖ und die Stadt Linz eine letzte Studie, deren Ergebnisse Ende März 2020 präsentiert werden.

O-Buslinie als Ergänzung für Stadtbahn

Konkret soll anstatt der ursprünglich geplanten unterirdischen Trasse vom Parkbad bis zur Station Europaplatz die Stadtbahn künftig von der Unteren Donaulände bis zur Haltestellte Defflingerstraße fahren. Anschließend soll die Trasse unterirdisch bis zum Europaplatz geführt und dann in den Linzer Hauptbahnhof münden. Ergänzt werden soll die neue Schienenachse durch O-Buslinien.

Durch die Kombination von Stadtbahn mit dem O-Bus wird laut Land OÖ und Stadt Linz eine fast gleich hohe Verkehrswirksamkeit erzielt. Konkret werden die S6 Mühlkreisbahn und S7 Stadtbahn Gallneukirchen/Pregarten und die O-Buslinien zwischen Europaplatz und Universitätsklinikum mehr als 35.000 Fahrgäste täglich transportieren. Bei der Kombination von S6 und S7 mit einer Straßenbahn wären es 39.000. Der große Vorteil ist aber eine Kosteneinsparung in dreistelliger Millionenhöhe und ein wesentlich früherer Fertigstellungstermin. Steinkellner hofft, dass im Zeitraum 2026/2027 bereits erste Fahrzeuge auf dem neuen Schienenkorridor unterwegs sein werden.

In einer Reaktion sagte Grünen-Verkehrssprecher Severin Mayr, dass das Öffi-Konzept Potenzial hat und in die richtige Richtung geht.

Wie ist Ihre Meinung?