Neuer Impuls, gerade wegen Corona

Radsportverband organisiert „Mühlviertel Hügelwelt Classic“

Sport-Landesrat Markus Achleitner (l.) wünschte Lokalmatador Riccardo Zoidl für das „Mühlviertel Hügelwelt Classic“ viel Erfolg.
Sport-Landesrat Markus Achleitner (l.) wünschte Lokalmatador Riccardo Zoidl für das „Mühlviertel Hügelwelt Classic“ viel Erfolg. © Land OÖ/Mayer-Lamberg

„Bei uns im Präsidium sitzen lauter Macher“, meinte Oberösterreichs Radsportpräsident Paul Resch.

Der Beweis: Nach den Corona-bedingten Absagen der beiden großen internationalen Rennen, der Oö. Radrundfahrt und der Oö. Juniorenrundfahrt, organisierten die Verantwortlichen mit Unterstützung des Landes und der Region Mühlviertel das „Mühlviertel Hügelwelt Classic“ am 10. Oktober in Königswiesen. „Das Rennen ist eine Meisterleistung“, zollte auch Sport-Landesrat Markus Achleitner den Organisatoren Respekt.

Durchstarten 2021

Neben dem Bewerb für die Elite (121 km, 2250 Hm) fahren auch die Damen (63,9 km) und die Amateure im Mühlviertel um den Sieg.

Aber Resch wäre nicht Resch, hätte der umtriebige Präsident nicht schon Pläne für das nächste Jahr, denn: „Mit dem Wissen von heute hätten wir das Eröffnungsrennen (im März/Anm.) in Leonding nicht abgesagt.

Es gibt Konzepte, die funktionieren.“ So sind das Rennen in Leonding, die Oö. Rundfahrt (evtl. mit Bergankunft am Ende) sowie die Erweiterung der Pump-Track-Serie für den Nachwuchs fix für 2021 geplant.

Wie ist Ihre Meinung?