Neues ÖBB-Stellwerk beeinträchtigt Zugverkehr

Behinderungen von 9. bis 18. August auf Bahnstrecken

cityjet_LinzHbf_(c)_ÖBB-Kriechbaum.jpg
cityjet_LinzHbf_(c)_ÖBB-Kriechbaum.jpg © ÖBB/Kriechbaum

LINZ — Ein neues Stellwerk, das von 9. bis 18. August am Linzer Bahnhof in Betrieb genommen wird, sorgt während dieser Zeit auch für große Einschränkungen im Zugverkehr. Betroffen sind Summerauer,- Pyhrn,- Donauufer,- und Salzkammergutbahn sowie die Weststrecke.

232 Weichen, 127 Signale für Zugfahrten, 257 Signale für Verschubfahrten, 434 Gleisfrei- meldeabschnitte und 294 sonstige Signale werden umgebaut und in die Betriebsführungszentrale eingebunden. An diesem komplexen Vorhaben wirken in Summe rund 150 Personen mit.

Der Schienenersatzverkehr erfolgt mit Bussen. Bahnkunden werden an den Bahnhöfen mit Plakaten und über Monitore sowie über Durchsagen in den Zügen und Sonderfahrplänen über den Schienenersatzverkehr informiert. Anschlüsse am Linzer Hauptbahnhof können nicht gewährleistet werden. Die ÖBB bitten Betroffene, sich im Vorfeld rechtzeitig über Änderungen zu informieren: auch unter oebb.at, Tel. 05-1717, SCOTTY mobil

Wie ist Ihre Meinung?