Renate Enöckl

Meinung

von Renate Enöckl

Nicht vertrauensbildend

Kommentar zu den Corona-Impfungen.

Es ist ein Wechselbad der Gefühle. Die Freude über die ersten Impstoff-Lieferungen ist dem Ärger über die Verzögerungen gewichen — nur um jetzt wieder in Freude über die erhöhte Liefermenge umzuschlagen.

Und möglicherweise ist heute wieder vieles anders. Die vorübergehenden Lieferkürzungen seien Adaptierungen an der Produktionsstätte geschuldet, heißt es von Herstellern— damit die Produktion ausgeweitet werden kann.

Das ist wohl das einzige akzeptable Argument, denn mit Menschenleben darf nicht gespielt werden. Je rascher geimpft wird, desto mehr Todesopfer vermeidet man.

Für die Impfkoordinatoren heißt das aber, jede Woche einen neuen Plan er- und vorstellen. Und dieses Hin und Her ist nicht gerade vertrauensbildend.

Wie ist Ihre Meinung?