Nick Cave & Warren Ellis: Carnage

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Etwas Klaviergeklimper, das Pochen einer Drum-Machine, bedrohliche Streicher und dann diese unnachahmliche Stimme: Schon mit dem ersten Stück seines kürzlich überraschend erschienenen neuen Albums „Carnage“ beweist Nick Cave, dass der Lockdown seiner Kreativität nicht geschadet hat.

„Hand Of God“ läutet eine Sammlung von acht Songs ein, die der australische Weltstar der düsteren Rockmusik mit seinem Langzeitbegleiter Warren Ellis eingespielt hat. „Carnage“ ist bereits das dritte Cave-Werk innerhalb weniger Monate.

Das Duo-Werk — zu Deutsch Blutbad oder Gemetzel — sei „eine brutale, aber wunderschöne Aufnahme, eingebettet in eine gemeinschaftliche Katastrophe“, so beschreibt Cave seinem Label zufolge das digital veröffentlichte Album.

Obwohl der Sänger und der Bad-Seeds-Multiinstrumentalist Ellis schon mehrere Soundtracks zusammen komponiert und aufgenommen hätten, sei „Carnage“ der erste Longplayer, den die beiden Musiker offiziell als Duo eingespielt hätten.

Flirrende Elektronik, Gospel-Anklänge, orchestrale Parts, sanftes Piano und Caves mal gesungene, mal rezitierte Texte bilden das Zentrum der hypnotischen Stücke.

Hörprobe:

Wie ist Ihre Meinung?