Nikotin-Stopp am Welt-Nichtrauchertag

Rauchen

Knapp 1,5 Millionen Menschen greifen in Österreich täglich zur Zigarette. Auch alternative Nikotinprodukte wie E-Zigaretten, Snus oder Nikotin-Kaupäckchen erfreuen sich steigender Beliebtheit, vor allem bei Jungen.

Anlässlich des heutigen Weltnichtraucher-Tages fordert die Krebshilfe einen besseren Schutz der Jugend vor dem Nikotin-Einstieg und motiviert Raucher zum Rauchstopp. „Wir beobachten einen Konsumwandel von Tabak-Nikotinprodukten,“ erklärt Krebshilfe Präsident Univ.-Prof. Paul Sevelda.

„Wasserpfeifen werden von Österreichs Jugend fast schon so häufig wie Zigaretten konsumiert, wenn auch in geringerer Frequenz.“ So führen diese neuen Produkte viele Jugendliche in die Nikotinabhängigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.