Novak Djokovic ohne Satzverlust Sieger in Rom

Novak Djokovic hat sich in Rom ausgezeichnet für die in einer Woche beginnenden French Open eingeschlagen. Der topgesetzte Serbe besiegte am Sonntag im Endspiel des Masters-1000-Turniers im Foro Italico den Griechen Stefanos Tsitsipas mit 6:0,7:6(5) und holte damit ohne Satzverlust seinen insgesamt 87. ATP-Titel. Für den „Djoker“ war es zudem der 38. Triumph auf dem höchsten ATP-Level, was ein Rekord ist.

Nach 97 Minuten reckte Djokovic die Hände in die Luft und feierte nach seinem 1.000. Tour-Einzelsieg vom Vortag im Halbfinale erneut einen Zwei-Satz-Sieg. Tsitsipas vergab im zweiten Durchgang allerdings eine 4:1- bzw. 5:2-Führung. Djokovic schaffte aber das 5:5 und war dann im Tiebreak einfach konstanter.

Es war sein bereits sechster Rom-Titel, vielleicht sein bedeutendster: Denn nach dem äußerst schwierigen Start in die Saison nach Ausweisung bei den Australian Open wegen seiner nicht erfolgten Covid-19-Impfung ist es ein auch emotional sehr wichtiger Siegerscheck für Djokovic. Eine Woche vor Roland Garros hat der Serbe kurz vor seinem 35. Geburtstag erst den ersten Saison-Triumph eingespielt.

Ob dies genug sein wird für Paris, wird sich herausstellen. Vor allem Carlos Alcaraz könnte es ihm besonders schwer machen, hinter Rafael Nadals Fitnesszustand steht ein großes Fragezeichen.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.