NS-Zeit: Viele Deutsche wollen „Schlussstrich“

Mehrheit ist aber auch gegen ein Vergessen

53 Prozent der Deutschen haben sich laut einer Umfrage im Auftrag der Wochenzeitung „Die Zeit“ für einen „Schlussstrich“ unter die NS-Vergangenheit ausgesprochen.

Ebenfalls 53 Prozent sind der Meinung, es hätten „nur einige Verbrecher“ den Krieg angezettelt und Juden umgebracht.

Gleichzeitig bekennen sich aber 77 Prozent dazu, dass es eine Pflicht sei, dafür zu sorgen, dass die Geschichte des Nationalsozialismus und der Holocaust nicht vergessen würden. Genauso viele glauben, dass die Auseinandersetzung damit „angesichts jüngster Entwicklungen“ heute so wichtig wie eh und je sei.

Wie ist Ihre Meinung?