Nur Israel klatscht Trump Beifall

US-Präsident mit brisanter Jerusalem-Entscheidung weltweit isoliert

23
Brandgefährliche Trump-Entscheidung zu Jerusalem: Im Gazastreifen verbrennen wütende Palästinenser israelische und US-Flaggen.
Brandgefährliche Trump-Entscheidung zu Jerusalem: Im Gazastreifen verbrennen wütende Palästinenser israelische und US-Flaggen. © AFP/Hams

Mit der Ankündigung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft in Tel Aviv dorthin zu verlegen, hat sich US-Präsident Donald Trump weltweit noch weiter isoliert. Mit Ausnahme Israels, das den Schritt naturgemäß bejubelt, hagelt es rund um den Globus Kritik. Die Arabische Liga plant für Samstag eine Dringlichkeitssitzung. Der tprkische Präsident Recep Tayyip Erdogan lädt kommenden Mittwoch zu einem Krisengipfel der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) nach Istanbul. Die radikal-islamische Terrororganisation Hamas rief zu einem neuen Palästinenseraufstand auf. Im Gazastreifen fackelten wütende Palästinenser gestern israelische und US-Flaggen sowie Trump-Bilder ab.

Der Iran kritisierte die geplante Entscheidung der USA scharf und drohte mit Konsequenzen. Jerusalem gehöre den Palästinensern sowie den Muslimen weltweit, so Präsident Hassan Rouhani. Der jordanische König Abdullah II. erinnerte immerhin daran, dass Jerualem auch den Christen heilig ist: „Die Rechte der palästinensischen Muslime und Christen in Jerusalem zu ignorieren würde nur den Extremismus weiter anheizen“, warnte der König.

Das Außenministerium in Wien verwies auf die „einschlägigen EU-Positionen in dieser Frage sowie auf die UNO-Sicherheitsratsresolution 478 aus dem Jahr 1980“. Diese hatte damals die Annexion Jerusalems durch Israel für „null und nichtig“ erklärt.

Auch Papst Franziskus distanziert sich von Trump. Alle Parteien müssten den „Status Quo“ Jerusalems respektieren, „wie es die entsprechenden Resolutionen der UNO vorsehen“, sagte der Pontifex in Rom.

Den Präsidenten beeindruckt der Widerstand nicht. Seine Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt von Israel anzuerkennen, bezeichnete er gestern Abend als „längst überfällig“