Obdachloser zwei Mal innerhalb von 20 Stunden überfallen

Ein Obdachloser in Graz dürfte am Donnerstag zwei Mal innerhalb von 20 Stunden überfallen worden sein. Bereits in der Nacht auf Donnerstag sollen ihm zwei Männer mehrere Hundert Euro geraubt haben. Danach bekam er wegen des Überfalls von Passanten Gutscheine und Geld, aber dann sollen ihn am Abend zwei andere Männer überfallen haben. Sie fügten ihm auch eine Stichverletzung am Arm zu. Der 49-Jährige wurde im Spital behandelt, hieß es am Freitag seitens der Polizei.

Der Obdachlose gab an, dass er in der Nacht gegen 2.00 Uhr vor einem Imbisslokal in der Annenstraße von zwei unbekannten Männern überfallen wurde. Sie hatten ihn von hinten attackiert und traten auf ihn ein. Als der Inhaber des Imbisslokals vor das Geschäft kam und die Täter anschrie, flüchteten sie. Das Opfer wurde im UKH Graz medizinisch versorgt.

Noch am selben Tag, um 21.00 Uhr, dürfte der Obdachlose erneut in der Annenstraße überfallen worden sein. Abermals sollen zwei Männer, aber offenbar nicht dieselben wie in der Nacht, auf ihn losgegangen sein. Sie hielten ihn fest und durchsuchten ihn. Plötzlich spürte das Opfer bei dem Gerangel einen Stich im rechten Unterarm und ging zu Boden. Als Passanten aufmerksam wurden, rannten die Täter davon.

Ein Arzt, der in der Nähe in einem Spital arbeitet, nahm sich des Opfers an und leistete Erste Hilfe. Das Rote Kreuz brachte den 49-Jährigen in das LKH Graz, er konnte das Spital nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Polizei kümmerte sich anschließend um einen Schlafplatz für den Mann und brachte ihn in eine Sozialeinrichtung.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?