Oberösterreich führend bei Testamentspenden

Laut aktueller market-Umfrage im Auftrag von „Vergmissmeinnicht“ – der Initiative für das gute Testament – haben in OÖ mit 40 Prozent überdurchschnittlich viele Menschen ihren Nachlass testamentarisch geregelt.

Rund 10.000 Personen gaben an, gemeinnützige Organisationen im Testament bedacht zu haben, so die Initiative, die niederschwellig über Erbrecht und Testament informiert.

Die aktuelle Studie zeigt auch, dass der Informationsbedarf groß ist: 70 Prozent geben an, kaum über die gesetzliche Erbfolge informiert zu sein, rund 85 Prozent kennen die Formvorschriften für Testamente nicht. Infos unter www.vergissmeinnicht.at

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.