Land ob der Enns hat Vorbildfunktion

Bei Treffen mit LH Thomas Stelzer betonte Minister Kocher Stellung des Landes

Am Mittwoch fand das erste offizielle Treffen in Linz zwischen Arbeitsminister Kocher und Landeshauptmann Stelzer statt.
Am Mittwoch fand das erste offizielle Treffen in Linz zwischen Arbeitsminister Kocher und Landeshauptmann Stelzer statt. © Land OÖ/Mayrhofer

Beim ersten offiziellen Besuch des neuen Arbeitsministers Martin Kocher in OÖ standen vor allem die Themen „Qualifizierung und Joboffensiven“ im Fokus.

Nach einem Treffen mit LH Thomas Stelzer in Linz betonte der Minister: „Oberösterreich hat eine Vorbildfunktion, was Beschäftigungs- und Ausbildungsprojekte betrifft.“

Doppelschlag nötig

Landeshauptmann Stelzer brachte die aktuellen Herausforderungen auf den Punkt: Zur Bekämpfung der Corona-Krise sei ein Doppelschlag notwendig, erklärte er. „Erstens, die Gesundheit zu schützen und zweitens, alles zu tun, um Arbeitsplätze zu sichern.“

Stelzer blickt auch schon auf die Zeit nach der Krise: „Dass Ziel am Ende der Kurzarbeit in Oberösterreich muss Arbeit sein, nicht Arbeitslosigkeit.“Dafür habe man im Rahmen des „Oberösterreich-Plans“ auch ein eigenes „OÖ Qualifizierungspaket“ geschnürt.

Darunter befinden sich eine eigene OÖ. Zukunftsstiftung, die Bildungskarenz Plus, das Förderprogramm „Innovative Skills“ sowie der Qualifizierungsverbund „Digitale Kompetenz“ und ein Maßnahmenbündel gegen Arbeitslosigkeit, erklärte er.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?