Oberösterreich stockt nochmals bei Intensivbetten auf

FB
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Oberösterreich stockt bei den Intensivbetten erneut seine Kapazitäten auf: Nach 50 Betten diese Woche sollen nächste Woche noch einmal 50 weitere dazukommen, kündigte LH Thomas Stelzer (ÖVP) am Mittwoch an.

Dann würden insgesamt 200 Intensiv- und Beatmungsplätze nur für Covid-19-Patienten zur Verfügung stehen. „Dann sind die Möglichkeiten aber ausgeschöpft“, so der LH. Am Mittwoch befanden sich 113 Coronakranke auf oberösterreichischen Intensivstationen.

FB
Facebook Posting
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Stelzer betonte, die Corona-Pandemie sei „die größte gesundheitliche Herausforderung in diesem Land seit dem Zweiten Weltkrieg“.

Da solle niemand nach Schlupflöchern suchen, um weitermachen zu können wie bisher, appellierte er, möglichst zu Hause zu bleiben und Kontakte zu reduzieren.

Wie ist Ihre Meinung?