Oberösterreicher schlief im Auto bei laufendem Motor ein

In St. Ulrich bei Steyr ist Sonntagnacht ein stark alkoholisierter Lenker, der seinen Wagen auf einem Güterweg abgestellt hatte, bei laufendem Motor am Steuer eingeschlafen.

Ein Anrainer bemerkte den stehenden Wagen und sah nach. Er stellte den Motor ab, zog den Zündschlüssel ab und verständigte die Polizei, die den jungen Lenker schließlich weckte. Der Alkotest ergab einen Wert von 1,78 Promille.

Zuvor dürfte der 24-Jährige aus Steyr, der mit dem Pkw seines Vaters unterwegs gewesen war, die Nacht durchzecht, einen Unfall verursacht und Fahrerflucht begangen haben.

Die Polizei stellte frische Beschädigungen am Wagen fest. Der Oberösterreicher musste den Führerschein abgeben.

Der Wagen wurde abgestellt und der 24-Jährige nach Hause gebracht, teilte die Polizei mit.

Wie ist Ihre Meinung?