Oberösterreicher unmittelbar nach Haftentlassung wieder festgenommen

Unmittelbar nach seiner bedingten Haftentlassung aus der Justizanstalt Asten ist am Montag ein 53-Jähriger Oberösterreicher festgenommen worden. Er soll bei Freigängen drei Einbrüche verübt haben. Tatorte waren laut Landespolizeidirektion Niederösterreich zweimal Kritzendorf in der Stadtgemeinde Klosterneuburg (Bezirk Tulln) und Aistental im Heimatbezirk Linz-Land des Mannes.

Für den Beschuldigten ging es aus Asten in die Justizanstalt Linz. Der 53-Jährige machte laut Polizei zu den Vorwürfen keine Angaben. Er soll 2.025 Euro erbeutet und Sachschaden von etwa 5.000 Euro angerichtet haben.

Zur Last gelegt werden dem Oberösterreicher ein Einbruch in ein Cafe und in eine Firma in Kritzendorf in der Nacht auf den 9. Jänner. In dem Gastlokal wurden dabei DNA-Spuren gesichert, die mit jenen des mehrfach einschlägig vorbestraften Mannes übereinstimmten. Bereits am 20. August 2019 soll der Beschuldigte zudem eine Firma in Aistental heimgesucht

Wie ist Ihre Meinung?