Oberösterreichische Freikirchen setzen Gottesdienste aus

Die freikirchlichen Gemeinden setzen in Oberösterreich in den nächsten zwei Wochen die Feier von Gottesdiensten aus.

Das ist das Ergebnis einer Sitzung des Rates der Freikirchen in Österreich am Freitag, berichtet die Kathpress. Hintergrund ist, dass sich ein Coronaviruscluster mit über 100 Infizierten über eine Gemeinde in Linz gebildet hat.

Die Freikirchen wollen mit dieser Maßnahmen die vom oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) verfügten Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen unterstützen.

Betroffen von den Einschränkungen sind die freikirchlichen Gemeinden in den Bezirken Linz-Stadt, Linz-Land, Wels-Stadt, Wels-Land und Urfahr-Umgebung. In diesen war es diese Woche auch schon zu allgemeinen Schulschließungen gekommen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?