Ö1 feiert junge Talente

Konzert von ausgewählten prima la musica-Teilnehmern im Radio

Gitarrist Oliver Jungbauer
Gitarrist Oliver Jungbauer © Musik der Jugend

5000 Kinder und Jugendliche haben sich im vergangenen Frühjahr bei den Landeswettbewerben prima la musica der Bewertung von Fachjuroren gestellt. Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste der Bundeswettbewerb jedoch abgesagt werden. Als Ersatz hat Musik der Jugend nun mit dem ORF ein österreichweites Format entwickelt: in allen Bundesländern 60 Minuten Audio-Sendezeit in den Kultursendern der Regionalradios und als Höhepunkt ein Finalkonzert auf Ö1, das morgen ab 14.05 Uhr ausgestrahlt wird. „Wir wollen den herausragendsten Leistungen auch im Corona-Jahr Aufmerksamkeit schenken, den Begabtesten doch noch eine Plattform bieten und den musikalischen Nachwuchs in Österreich fördern“, sagt Birgit Hinterholzer, Bundesgeschäftsführerin Musik der Jugend.

Für die Auftritte in den Regionalradios wurden Musiker mit hoher Punktezahl bei den Landeswettbewerben ausgewählt. Zudem wurde ein Querschnitt durch alle Altersgruppen und Wertungskategorien geboten.

Auf Basis der Audio-Aufnahmen der Bundesländer hat eine unabhängige Jury das 80-minütige Finalprogramm mit 18 Beiträgen ermittelt, das nun auf Ö1 zu hören ist.

OÖ stark vertreten

Aus Oberösterreich mit dabei ist das Posaunenquintett Four for Four reloaded, das sich aus Jakob Aichberger, Daniel Fleischmann, Eva Lena Märzinger, Niklas Pöttinger und Paul Preining zusammensetzt. Alle fünf besuchen das Linzer Stifter-Gymnasium und werden gemeinsam in der Klasse Johann Reiter auf der Anton Bruckner Privatuniversität unterrichtet. Beim Landeswettbewerb prima la musica 2020 erreichte das Quintett eine Weiterleitung zum Bundewettbewerb.

Oliver Jungbauer ist solistisch und kammermusikalisch mehrmaliger prima la musica-Preisträger. Der Gitarrist aus Oberndorf wurde 2017 in die Akademie für Begabtenförderung an der Bruckneruni aufgenommen und studiert heute ebendort und am Mozarteum Salzburg.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Geigerin Clara Nagl aus Linz ist in der Upper Austria Sinfonietta und im Oö. Jugendsinfonieorchester vertreten. Sie war bereits Teilnehmerin des Internationalen Orchesterinstituts Attergau der Wiener Philharmoniker und Stipendiatin der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein.

Streaming des Ö1-Konzerts demnächst auf www.musikderjugend.at

Wie ist Ihre Meinung?