ÖAAB fordert Erhöhung des Kilometergeldes

LAbg. Peter Csar und LH-Stv. Christine Haberlander fordern eine Anhebung des Kilometergeldes.
LAbg. Peter Csar und LH-Stv. Christine Haberlander fordern eine Anhebung des Kilometergeldes. © OAAB

Die Belastungen für Autofahrer sind stark gestiegen. Der ÖAAB fordert deshalb die Anhebung des amtlichen Kilometergeldes und die Wiedereinführung einer Indexierung.

„Die letzte Anpassung liegt bereits 13 Jahre zurück. Ein zu niedrig angesetztes amtliches Kilometergeld führt für all jene, die ihr Fahrzeug für den Dienstgebrauch zur Verfügung stellen, zu einem Verlustgeschäft. Man kann hier auch von einem Einkommensverlust sprechen“, betonen ÖAAB-Landesobfrau Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und LAbg. Peter Csar, Obmann der Personalvertretung des Landes OÖ.

Sie fordern daher die Bundesregierung auf, eine Erhöhung des amtlichen Kilometergeldes auf 50 Cent zu veranlassen sowie die Indexierung des Kilometergeldes wieder einzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.