ÖFB-Team im „falschen Film“, aber in „richtiger Richtung“

„Fußball muss auch unterhaltsam sein“, hatte Neo-Teamchef Ralf Rangnick bei seinem Amtsantritt gemeint. Das hat die Mannschaft bereits in den ersten beiden Partien in der Nations League unter seiner Regie beherzigt.

Denn auch beim 1:2 gegen Dänemark zeigte die ÖFB-Auswahl großteils erfrischenden Offensivfußball, weshalb alle Beteiligten zwar nicht mit dem Ergebnis, sehr wohl aber mit der Darbietung zufrieden sein konnten.

„Wir haben über weite Strecken richtig gut gespielt, vor allem bei Ballbesitz der Dänen haben wir nicht viel falsch gemacht“, resümierte Rangnick nach seinem Heim-Debüt, bei dem auch die nur 18.700 Fans speziell in der packenden Schlussphase endlich wieder einmal richtig mitgerissen wurden.

Dass es trotzdem nicht zu einem weiteren Punktgewinn reichte, lag vor allem an der Chancenauswertung. Gleich zweimal scheiterten die Österreicher in Person von Marko Arnautovic und Konrad Laimer an der Stange.

„Wir hatten Chancen für drei Spiele, das Ergebnis fühlt sich deshalb an wie in einem falschen Film. Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen“, so der Teamchef. „Schieße ich ein bisschen mehr nach rechts, ist der Ball drinnen und wir nehmen den Sieg mit nach Hause“, haderte Arnautovic nach seinem 100. Länderspiel.

Rangnick hatte die Mannschaft an neun Positionen verändert, aber in ähnlicher Grundformation wie nach der Umstellung gegen Kroatien aufs Feld geschickt. Speziell in Hälfte zwei präsentierte sich die Mannschaft sehr giftig im Pressing und mutig im Offensivspiel.

„Entwicklung zeigt 100 % in richtige Richtung“

Dem 1:1 von Xaver Schlager ging ein aggressives Forechecking von Arnautovic und Michael Gregoritsch gegen Keeper Kasper Schmeichel voraus. „Wir befinden uns in einem Prozess, der mir persönlich sehr gut gefällt. Die Entwicklung zeigt zu 100 Prozent in die richtige Richtung“, meinte der starke Kapitän David Alaba, der vor allem im Spielaufbau glänzte.

Rangnick sah aber auch noch einiges an Steigerungspotenzial. Speziell im vorderen Drittel habe man nicht immer die richtige Entscheidung getroffen. „Da brauchen wir sicher noch mehr Ballruhe, mehr Präzision. Aber wenn jetzt schon alles perfekt laufen würde, wäre es unnormal.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.