Öffnung des Handels – Regierung warnt vor Stürmung der Geschäfte

Die Regierung hat angesichts des starken Andrangs bei den seit Dienstag wieder geöffneten Baumärkten die Bevölkerung ersucht, nicht gleich am ersten Tag die Geschäfte zu stürmen.

„Die Baumärkte bleiben offen. Man muss nicht alles heute besorgen“, sagte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) bei der Regierungspressekonferenz am Dienstag.


☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Ähnlich äußerte sich auch Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Der Andrang sei nicht überraschend, weil die Geschäfte lange geschlossen waren. „Dass es in den Baumärkten großen Andrang geben wird, damit haben wir gerechnet.“ Aber die Geschäfte haben wieder länger offen, man müsse nicht unbedingt am ersten Tag einkaufen gehen.

 

Er appellierte an die Bevölkerung mitzuhelfen, dass es nicht zu einer Überlastung kommt. Von Regierungsseite habe man entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So ist nur eine begrenzte Zahl an Menschen in den Geschäften erlaubt und es muss Mund- und Nasen-Schutz getragen werden. Zudem ist laut Nehammer speziell bei den Baumärkten die Polizei in Kooperation mit den Filialleitern verstärkt vor Ort, damit alle geordnet abläuft.

Wie ist Ihre Meinung?