Ölfilm bei Kraftwerk auf der Donau in Oberösterreich

Ein Ölfilm auf der Donau hält die Feuerwehren in Aschach (Bezirk Eferding) seit Dienstagabend auf Trab. Ein Spaziergänger bemerkte ihn um 17.15 Uhr beim Kraftwerk Aschach und die Feuerwehr alarmiert.

Diese begann mit drei Booten, Sperren zu errichten, um das Öl aufzufangen. Weitere Ölstützpunkte umliegender Feuerwehren wurden verständigt. Vier Wehren mit rund 60 Personen waren am Abend vier Stunden im Einsatz, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Urfahr Umgebung.

Mittwochfrüh waren zwei Feuerwehren dabei, den restlichen Ölfilm im Bereich des Kraftwerks zu binden. „Das wird bis Mittag dauern“, sagte der Kommandant der FF Landshaag, Gerald Fattinger, zur APA. Der Kraftwerksbereich sei abgesichert, sodass kein Öl mehr auf den restlichen Fluss gelange.

Das Öl dürfte vermutlich durch einen technischen Defekt im Kraftwerk ins Wasser gekommen sein. Polizei, Wasserrechtsbehörde und Kraftwerksbetreiber waren aber noch mit der Ursachenfindung beschäftigt. Auch wie viel Öl ausgetreten war, war noch unklar.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?