Österreich bezwang Norwegen – Dänen Gegner um Turniersieg

Das rot-weiß-rote Eishockey-Nationalteam hat am Freitag beim “Österreich Cup” in Klagenfurt die A-Nation Norwegen 2:0 (2:0,0:0,0:0) bezwungen. Die beiden Tore fielen bereits in der Anfangsphase. Durch den Erfolg spielt die junge ÖEHV-Auswahl am Samstag (20.00 Uhr) gegen Dänemark um den Sieg des Testspielturniers. Die Dänen feierten zum Auftakt gegen Frankreich einen 6:1-Erfolg.

Teamchef Roger Bader hat beim Heimturnier nur einen Teil seines Stammpersonals zu Verfügung und nützt es zur Sichtung von Kader-Kandidaten für die B-WM ab Ende April in Slowenien. In die Partie gegen Norwegen startete seine Mannschaft mit einer frühen 2:0-Führung ideal. Zuerst stand KAC-Stürmer Johannes Bischofberger in seiner Heimhalle nach nur 64 Sekunden bei einem Abstauber goldrichtig. Wenig später legte Schweiz-Legionär Dominic Zwerger (4.) nach einer weiteren schlechten Abwehr des norwegischen Goalies nach. Auch im weiteren Drittelverlauf behielten die deutlich spielfreudigeren Österreicher die Oberhand.

Im Mittelabschnitt hatten die Gastgeber gegen die nun deutlich forscher auftretenden Skandinavier bei zwei Stangentreffern von Bischofberger Pech. Zunächst ging sein Schuss noch einer schönen Kombination an das Gehäuse, später zielte er bei einem Penalty nach Foul an Stefan Gaffal nicht genau genug. Da die Österreicher aber auch keinen Gegentreffer zuließen, ging es vor 1.500 Zuschauern erneut mit einem 2:0 in die Kabine. Dabei blieb es auch im Schlussdrittel, in dem die Österreicher mehrere Chancen auf das 3:0 ausließen und Bernhard Starkbaum seinen Kasten weiter sauber hielt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?