Österreicher blieben lieber daheim

60 Prozent weniger Reisen im zweiten Quartal 2020

schloegen-blick.jpg

Die Zahl der Urlaubsreisen hat sich im ersten Halbjahr 2020 fast halbiert und ist auf 5,6 Millionen gesunken, teilte die Statistik Austria mit.

Dieser Rückgang der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung um knapp 43 Prozent ist vor allem auf das zweite Quartal zurückzuführen. Das Minus von April bis Juni 2020 betrug verglichen mit dem Vorjahreszeitraum satte 61 Prozent.

Die Inlandsreisen sanken um 28 Prozent, jene ins Ausland brachen gleich um 91 Prozent ein. Bei 83 Prozent der Inlandsreisen wurde der eigene Pkw zur Anreise genutzt, bei Auslandsreisen waren es rund 49 Prozent. Die Zahl der Auslandsflugreisen sank um 72 Prozent.

Doch, wozu in die Ferne schweifen, das Schöne (Bild: Schlögener Schlinge) liegt so nah.

Wie ist Ihre Meinung?