Österreicher sehnen sich nach Urlaub — Reiselust ist groß

Storno- und Rücktrittsmöglichkeiten heuer besonders wichtig

Pizza, Pasta und Amore — die Österreicher zieht es im Sommer 2021 wieder nach Italien.
Pizza, Pasta und Amore — die Österreicher zieht es im Sommer 2021 wieder nach Italien. © Nicola Forenza - stock.adobe.com

Die Österreicher sehnen sich nach Urlaub und einer Reise. 78 Prozent von mehr als 1.600 Befragten über 18 Jahre planen heuer eine private Reise, mehr als die Hälfte davon würde gerne ins Ausland auf Urlaub fahren.

Die Top-5-Wunschreiseziele sind wie auch schon vor Corona Italien, Kroatien, Deutschland, Griechenland und Spanien. Der Strand- bzw. Badeaufenthalt ist weiterhin die am häufigsten geplante Reiseart bei den Auslandsurlauben.

Umfassende Storno- und Rücktrittsmöglichkeiten sind den Österreichern heuer aber besonders wichtig bei der Urlaubsplanung. Fast 50 Prozent möchten nur buchen, wenn sie Sicherheit haben, ihr Geld im Falle einer Stornierung zurückzubekommen.


Mehr als ein Drittel will die Buchung an geringe Infektionszahlen im gewünschten Urlaubsland knüpfen. Der Rückzug ins Private setzt sich in Coronazeiten offenbar auch im Urlaub fort. Ferienwohnungen bzw. Apartments gewinnen enorm an Bedeutung und legen gegenüber 2018 um fast 12 Prozentpunkte zu.

Auch Privatunterkünfte sind gefragter. 4-Sterne-Hotels sind in dieser Umfrage aber weiterhin die beliebteste Unterkunftsart.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Für den Haupturlaub werden pro Haushalt im Schnitt etwa 2.760 Euro fließen was eine leichte Steigerung ausmacht. Erklären lässt sich das höhere Reisebudget durch Einsparungen bei den Reisen im Vorjahr.

Wie ist Ihre Meinung?