Österreichs Basketball-Herren mit Niederlage in EM-Quali

Österreichs personell geschwächte Basketball-Herren sind am Donnerstagabend mit einer Niederlage in die Qualifikation (Gruppe F) zur Europameisterschaft 2021 gestartet. Sie verloren in Graz gegen die Ukraine mit 73:88 (39:44). Bogic Vujosevic (14), Thomas Klepeisz und Florian Trmal (je 13) waren die erfolgreichsten Werfer der Heimischen.

2.100 Zuschauer im Sportpark verfolgten die Premiere eines Basketball-Länderspiels in der steirischen Landeshauptstadt. Raoul Korner gab sein Debüt als Teamchef, der eingebürgerte Vujosevic trug erstmals den ÖBV-Dress. Den ersten Sieg gegen die Ukraine gab es nicht.

Die Österreicher gerieten früh mit 15 Punkten in Rückstand (19:34/14. Min.), kämpften sich jedoch wieder ins Spiel und verkürzten bis zur Halbzeit auf 39:44. Mitverantwortlich dafür zeichnete Mannschaftskapitän Thomas Schreiner, der für die Aktion der Begegnung schlechthin sorgte. Der Spanien-Legionär traf mit der Pausensirene von tief aus der eigenen Spielhälfte zum 39:44.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste mehr zuzulegen. Sie sorgten mit einem 20:9 im dritten Abschnitt und der bis dahin höchsten Führung (64:48) bereits für die Vorentscheidung. Am Ende stand auch im vierten Duell mit der Ukraine seit 1993 aus ÖBV-Sicht eine Niederlage.

Bereits am Sonntag (17.00 Uhr, Koper, live ORF Sport +) gastiert Österreich bei Europameister Slowenien, der am Donnerstag in Ungarn eine 75:77-Niederlage hinnehmen musste. Die weiteren Spiele in der Qualifikation finden im November 2020 und im Februar 2021 statt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?