„OÖ ein Land der Wasserkraft“

LH Stelzer: „Weiterer Ausbau ist ein wichtiger Beitrag zur Energiewende“

Landeshauptmann Thomas Stelzer überzeugte sich vom Stand des Ausbaus des Kraftwerks Ottensheim-Wilhering.
Landeshauptmann Thomas Stelzer überzeugte sich vom Stand des Ausbaus des Kraftwerks Ottensheim-Wilhering. © Land OÖ/Mayrhofer

Es ist eine Großinvestition von 72 Mio. Euro: Der Verbund baut aktuell das Wasserkraftwerk Ottensheim – Wilhering aus und adaptiert es. Durch die Erneuerungen soll das Kraftwerk weitere 50 Jahre laufen und auch mehr Strom produzieren. Diese Woche besuchte Landeshauptmann Thomas Stelzer den Standort, um sich über die angelaufenen Erneuerungs- und Ausbauarbeiten zu erkundigen.

„Oberösterreich geht beim Ausbau erneuerbarer Energien klar voran. Die Stromerzeugung erfolgt bei uns in Oberösterreich bereits zu fast 71 Prozent aus erneuerbaren Quellen. Durch eine Optimierung bestehender Wasserkraftanlagen bauen wir unsere Vorreiterrolle weiter aus“, betonte Stelzer dabei.

Im Zuge der Arbeiten werden alle neun Maschinensätze, bestehend aus Turbinen und Generatoren, schrittweise erneuert. „Durch diese Investition liefert das Wasserkraftwerk künftig 56 GWh mehr Strom. Damit können rund 16.000 Haushalte in Oberösterreich zusätzlich mit grüner Energie versorgt werden“, war Stelzer zufrieden und ergänzte: „Besonders erfreulich ist auch, dass die meisten der beim Ausbau beteiligten Unternehmen aus Österreich stammen.“

Dsa Land Oberösterreich treibt die Energiewende mit großem Elan voran. Insgesamt werden pro Jahr rund 2,3 Milliarden Euro in die Energiewende investiert. „85 Prozent des bei uns in Oberösterreich erzeugten erneuerbaren Stroms stammen bereits jetzt aus Wasserkraft“, betonte der Landeshauptmann.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?