OÖ ermöglicht Amtsweg per Handy

Neue App und „Fördermap“ runden das digitale Angebot des Landes ab

Landesamtsdirektor Erich Watzl, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Roland Krenner (Leiter der Abteilung IT des Landes OÖ) präsentierten gestern die App.
Landesamtsdirektor Erich Watzl, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Roland Krenner (Leiter der Abteilung IT des Landes OÖ) präsentierten gestern die App. © OÖ/Mayrhofer

„Mit der neuen App ,Mein OÖ’ können viele Dienste, die wir den Bürgern anbieten, einfach, ortsunabhängig und in kompakter Weise in Anspruch genommen werden: Wichtige Nachrichten, Online-Formulare, Stellenangebote mit der Möglichkeit, sich direkt zu bewerben, Terminvereinbarung und Kontaktaufnahme mit einer Bezirkshauptmannschaft bzw. einer Bürgerservicestelle.

Das alles kann ,Mein OÖ’, und der Leistungsumfang der App wird natürlich laufend erweitert werden“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer. Und er lädt ein, die App kostenlos herunterzuladen und zu benutzen. Seit gestern ist sie online und man werde sie laufend ausbauen. So werde man in Kürze auch mit den drei Statutarstädten reden. Denn derzeit können Termine nur mit den Bezirkshauptmannschaften und nicht mit den drei Magistraten ausgemacht werden.

Bund gefordert

Aber auch die Bundesregierung sei gefordert, damit das digitale Angebot zwischen Land und Bund besser vernetzt werden könne. Landesamtsdirektor Erich Watzl verweist auf das Digitale Amt auf Bundesebene und er vergleicht es mit einem Haus, wo nun auch das Land eine Wohnung hat. Nur derzeit könne man nicht durch den Haupteingang kommen. Deshalb wünscht sich Watzl, dass man künftig auch mittels Handy-Signatur die App nutzen könne.

Ebenfalls an den Start ging gestern die neue Fördermap. Diese weist auf der Website des Landes OÖ, www.land-oberoesterreich.gv.at, einen einfachen Weg zur passenden Förderung. „Mittels zweier einfacher Fragen — wer ist der Förderwerber und was soll gefördert werden — lotst die neue Fördermap OÖ zielgerichtet durch das umfassende Angebot an Förderungen des Landes Oberösterreich“, so LH Stelzer.

Auch hier steht der weitere Ausbau bereits in den Startlöchern: In weiteren Schritten sollen sämtliche Formular zugänglich gemacht werden. Insgesamt sind auf der „Digitales Amt“-Landeswebsite mehr als 650 Formulare veröffentlicht. Die Fördermap OÖ wird auch in einem der nächsten Updates Bestandteil der Landes-App „Mein OÖ“ werden.

Die App „Mein OÖ“ ist in den iOS– und Android-Stores kostenlos verfügbar (Android ab Version 5.1, iOS ab Version 10.0).

Wie ist Ihre Meinung?