OÖ: Mehr als 100.000 Impfungen durchgeführt

Mehr als 100.000 Impfungen wurden mit Mittwoch (24.2.) in Oberösterreich im Kampf gegen COVID-19 durchgeführt.

Darin sind auch die bereits 42.000 Zweitimpfungen enthalten. Schwerpunktmäßig wurden bisher in Alten- und Pflegeheimen lebende und arbeitende Menschen, Über-80-Jährige außerhalb einer Heimstruktur und Personal im Gesundheitswesen immunisiert. Die Impfquote liegt in unserem Land bei 3,64 Prozent.

„Gemäß den Vorgaben des Bundes haben wir die Priorität beim Impfen auf jene Gruppe gelegt, die vor dem Coronavirus am schnellsten geschützt werden muss und jene, die unmittelbar Kontakt mit Infizierten haben. Wir freuen uns über die gute Impfbereitschaft bei den Menschen und hoffen, dass nun schrittweise immer mehr Gruppen breit geschützt werden können“, sagt Gesundheitsreferentin LH-Stv. Stellvertreterin Christine Haberlander und verbindet dies mit einem Appell: „Um geimpft zu werden, muss man sich auf ooe-impft.at registrieren. Dies ist auch für jene Ü-80-Jährigen wichtig, die dies bisher noch nicht getan haben und deshalb noch keine Impfeinladung bekommen haben.“

Zweiter Durchgang bei den Ü-84-Jährigen startete in den Bezirken

Seit gestern, Dienstag, findet die zweite Welle von Impfungen von Menschen statt, die nicht in einem Alten- und Pflegeheim wohnen. 15.900 Impfmöglichkeiten konnten an Über-84-Jährige Personen – aufgeteilt auf die alle Regionen des Landes – vergeben werden.

„Für alle weiteren Impfaktionen und das immer mehr in die Breite gehende Angebot gilt jedoch, wir können nur jene Dosen verimpfen, die wir auch von Seiten des Bundes zur Verfügung gestellt bekommen“, so Franz Schützeneder, Impfkoordinator des Landes Oberösterreich.

Bisher haben sich neben den bereits geimpften 58.000 Menschen rund 200.000 für eine Information unter www.ooe-impft.at vormerken lassen, sobald es wieder Impfmöglichkeiten gibt.

Aktuelle Impfzahlen aus Oberösterreich

Mit Stand, 23. Februar 2021, wurden 101.222 Impfungen in OÖ durchgeführt. Davon in Alten- und Pflegeheimen: 22.422, in Krankenanstalten: 13.012, Ü80 (außerhalb APH): 17.105, niedergelassene Ärzte/-innen: 2.051, Rettungsdienste: 3.536 und zweite Teilimpfungen: 43.096.

Ambitionierter Impffahrplan im Februar

In der laufenden Kalenderwoche acht werden weiter Menschen in Alten- und Pflegeheimen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Krankenhäusern und der Rettungsdienste sowie Ordinationspersonal geimpft. In Summe werden im Februar rund 38.000 Erst- und 43.000 Zweitimpfungen durchgeführt.

Somit wären die Impfwilligen im Alten- und Pflegeheimbereich sowie in den Krankenanstalten fast zu Gänze durchgeimpft. Die Erstimpfungen bei den Rettungsdiensten und beim Ordinationspersonal sind bis Ende Februar abgeschlossen.

Wie ist Ihre Meinung?