Oö. Naturbadestellen großteils mit ausgezeichneter Wasserqualität

Gute Nachrichten für Wasserratten hat das Land Oberösterreich vor Beginn der prognostizierten bevorstehenden Hitzeperiode: Die 84 Naturbadestellen im Bundesland haben bei einer Beprobung gut abgeschnitten. Alle sind zum Baden geeignet. Bis auf elf Locations erhielten alle die Bestnote, berichtete Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) am Dienstag.

In Oberösterreich gibt es 43 „EU-Badegewässer-Stellen“, die per Verordnung festgelegt sind und fünfmal pro Sommer kontrolliert werden, sowie 41 sogenannte „Landes-Badestellen“. Letztere sind weniger stark frequentiert und werden zweimal jährlich kontrolliert.

Von den EU-Badestellen schnitten im ersten Testdurchgang heuer 40 „ausgezeichnet“ ab, drei erhielten die Bewertung „gut“. Fast ebenso erfreulich war das Ergebnis bei den Landesbadestellen: Acht – alle an Fließgewässern – weisen eine mäßige bakteriologische Belastung auf, die 33 anderen nur eine geringe und erhielten damit das Prädikat „ausgezeichnete Badewasserqualität“.

Mit einer kostenlosen Badegewässer-App von der AGES kann man sich schlau machen, wo sich die nächstgelegene Badestelle befindet. Auch wird man über das Datum der letzten Messung, den aktuellen Status der Messstelle, die Sichttiefe, die Wassertemperatur und die Bakterienbelastung informiert.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.