Oö. Pladoyer für offene Grenzen

Tiefnig und Holzner unterstreichen Stelzer-Aussage von Aschermittwoch

Auf Einladung aus Bayern war Landeshauptmann Thomas Stelzer als Gast dem politischen Aschermittwoch der CSU zugeschaltet und hatte diese Gelegenheit für ein klares Bekenntnis zu offenen Grenzen genutzt.

„Eine so enge Zusammenarbeit wie zwischen Bayern und Oberösterreich ist etwas Besonderes. Entscheidend ist eben, was uns verbindet, und nicht was uns trennt“, sagte der Landeshauptmann.

Unterstützung für diese Position kommt von LAbg. Ferdinand Tiefnig und Bundesrätin Andrea Holzner (beide ÖVP): „Wir sind froh, dass Landeshauptmann Thomas Stelzer das Thema Grenzkontrollen und Grenzschließungen so klar angesprochen hat. Die Grenzkontrollen sind für die Menschen im Bezirk Braunau, aber auch für unsere bayrischen Freunde sehr belastend. Tausende Menschen arbeiten in Bayern, und umgekehrt auch bei uns. Viele haben Familie und ihren Freundeskreis ,drent und herent’.“

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?