Oö. Projekt bei erstem Integrationspreis ausgezeichnet

Der Österreichische Integrationspreis ist zum ersten Mal vergeben worden. Über 120 Einreichungen waren im Zuge der Ausschreibung des Integrationsfonds eingegangen. In mehreren Kategorien wurde jeweils ein Preis vergeben, der mit 3.000 Euro dotiert ist.

In der Kategorie „Stärkung von Frauen“ wurde die oberösterreichische Initiative „Ada & Florence“ des BFI Oberösterreich ausgezeichnet. Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund werden hier über Workshops in den Bereichen IT und Coding auf das Ausbildungs- und Berufsfeld vorbereitet.

Im Bereich Arbeitsmarkt gewann „Zukunft.Pflege“ des Diakoniewerks Salzburg, eine Ausbildungsvorbereitung im Bereich der Pflege- und Betreuungsberufe.

In der Kategorie „Integration vor Ort“ wurden die Deutsch Cafés der Nachbarschaftszentren des Wiener Hilfswerks ausgezeichnet. Im Sektor Sport wurden Sportprojekte vor den Vorhang gebeten, die gezielte Maßnahmen zur Förderung der Integration von Flüchtlingen und Zugewanderten in die österreichische Sportlandschaft setzen.

Der Hauptpreis ging an das Wiener Projekt „Job Goals – Berufsintegration durch Fußball“, das im Rahmen eines einjährigen Programms junge geflüchtete Menschen an eine weiterführende Ausbildung oder den Arbeitsmarkt heranführt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.