OÖ testet: Bei Anmeldungen ist noch „Luft nach oben“

1,2 Millionen Menschen sind aufgerufen, erst knapp 158.000 haben sich bisher registriert

Mehr als 1,2 Millionen Oberösterreicher sind dazu aufgerufen, sich für die am Freitag (11.12.) startenden Antigen-Massentests anzumelden — getan haben das bislang nur 157.400 (Stand: Donnerstag 16 Uhr), wie der Krisenstab des Landes mitteilte.

Von Freitag bis zum Montag finden die Tests in den knapp 600 Teststraßen an 150 Standorten im ganzen Land statt. Für einen sicheren Ablauf sind täglich 5700 Personen – medizinische Fachkräfte, Verwaltungspersonal und Freiwillige – im Einsatz

Kurz vor Beginn der Massentests haben noch einmal zahlreiche Entscheidungsträger im Land aufgerufen, sich testen zu lassen (Anmeldung: österreich-testet.at bzw. linz.at). Etwa Katholischen- Aktion-OÖ-Präsidentin Maria Hasibeder oder auch LH Thomas Stelzer, der einen Test als Voraussetzung für eine sichere Weihnachtszeit in der Familie sieht.

Personen, die bei der Anmeldung technische Probleme haben oder über keinen Internet-Zugang verfügen, können auch direkt zur Teststation kommen und das Anmeldeformular vor Ort ausfüllen. Aus Linz hieß es gestern, dass es an den Großstandorten Design Center und TipsArena noch die meisten freien Plätze gibt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Bei den Testungen von 25.600 Lehrern am vergangenen Wochenende waren übrigens 53 laut PCR-Test Corona-positiv (0,21 %). Bei den Polizisten-Tests gab es zehn Infizierte.

Wie ist Ihre Meinung?