OÖVP startet ins neue Arbeitsjahr

Zur Halbzeit der Legislaturperiode zeigt Herbstkampagne die Schwerpunkte

Die Kampagne mutiert in jeder Gemeinde – mit einer eigenen Publikation zu den regionalen und landespolitischen Schwerpunkten, so LGF Hattmannsdorfer.
Die Kampagne mutiert in jeder Gemeinde – mit einer eigenen Publikation zu den regionalen und landespolitischen Schwerpunkten, so LGF Hattmannsdorfer. © OÖVP

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst ist nicht nur für Tausende Schüler ein Neustart, auch in der Politik startet man in das Arbeitsjahr, heuer unter besonderen Voraussetzungen. „Zur Halbzeit der Legislaturperiode stellen wir bewusst unsere Heimat Oberösterreich in den Mittelpunkt, weil wir die einzige Oberösterreich-Partei sind“, erklärt Landesgeschäftsführer LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer die Herbstkampagne der OÖVP. Man habe erstens einen klaren Kurs: „Oberösterreich soll das Land der Möglichkeiten werden. Das bedeutet, die besten Möglichkeiten zum Arbeiten, Leben und Wohlfühlen zu schaffen und soziale Verantwortung zu leben. Zweitens, weil wir bedingungslos für Oberösterreichs Interessen kämpfen. Und drittens, weil wir uns klar zu unserer Heimat bekennen. Wir wollen sicherstellen, dass die Oberösterreicher unser Land auch in Zukunft als ihre Heimat erleben. Dazugehören auch die christliche Wertekultur sowie Traditionen und Bräuche. Nur wer sich zu seinen Wurzeln und Werten bekennt, kann auch Vielfalt leben.“