Opel Zafira: Für Groß und Groß

20 Jahre lang, von 1999 bis 2019, war der Opel Zafira der Van der Rüsselsheimer; mit Platz für bis zu sieben Personen, wobei die beiden Passagiere in der dritten Reihe eher Kinder sein mussten, so eng war der Platz.

Denn der Zafira war nicht so riesig dimensioniert wie Ford Galaxy, VW Sharan oder Seat Alhambra. Mit der Opel-Übernahme durch den PSA-Konzern haben die Deutschen ihren Fuhrpark durchgemischt; und dabei auch nicht Halt vor ihrem Erfolgsmodell gemacht.

Typenschein

Opel Zafira Life Innovation S

Preis: ab € 41.600,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 53.159,- unter anderem inklusive Leder Claudia schwarz € 1729,-, Launch Paket Innovation € 1300,- und Fahrerassistenz Paket € 520,-; einen Opel Zafira Life (Edition S 1.5 Diesel) gibt es ab € 39.370,-
NoVA/Steuer: 5 %/ € 622,08 jährlich
Garantie: 2 Jahre, 12 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 30.000 km oder jedes Jahr

Technische Daten:
Motor: R4, 16V, Common-Rail, Turbolader, Partikelfilter, 1997 cm³, 110 kW/150 PS bei 4000 U/min, max. Drehmoment 370 Nm bei 2000 U/min
Getriebe: Sechsgangschaltung
Antrieb: Frontantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 183 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 10,3 s
Leistungsgewicht: 12,8 kg/PS
MVEG-Verbrauch: 6,9 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 7,7 Liter
CO2-Ausstoß: 142 g/km
NOx: 0,0311 g/km; Euro 6

Eckdaten:
L/B/H: 4606/2010/1905 mm
Radstand: 2925 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1927/2700 kg
Kofferraum: 224-3397 Liter
Tank: 70 Liter (Diesel)
Reifen: 4 x 225/55 R17 101W auf 17“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/LKA/ACC
Airbags: 6

Jetzt heißt der zum Kleinbus mutierte 4,606 Meter lange Wagen mittlerweile Zafira Life und er teilt sich die Plattform mit seinen Konzernbrüdern Citroën Space Tourer und Peugeot Traveller sowie dem Kooperationspartner Toyota Proace Verso. 4,606 Meter ist übrigens die kürzeste Version des Kleinbusses, den es auch mit 4,956 und 5,306 Metern Länge gibt.

Der vorsteuerabzugsberechtigte Zafira Life taugt nun auch für Groß und Groß – oder sollte man sagen Groß und Klein? Jedenfalls bietet er innen mächtig viel Platz und je nach Ausstattungslinie fasst er bis zu acht Passagiere. Dann ist zwar das Gepäckabteil hinter der dritten Reihe mickrig, dafür sitzen die Insassen äußerst bequem und luftig mit viel Seiten-, Bein- und Kopffreiheit auf Ledergestühl.

Wer den Zafira Life zum Möbel schleppen verwenden will, entfernt kurzerhand die Sitze und belädt so den 1,9-Tonner via niedriger Ladekante. Nachteil: Die Heckklappe lässt sich nur manuell öffnen. Das Fassungsvermögen des Zafira Life vergrößert sich dadurch auf respektable 3397 Liter. Prinzipiell gilt: Der Zafira Life lässt sich innen äußerst variabel gestalten, was ihn für viele Einsatzzwecke zum idealen Fahrzeug macht.

Auf der Habenseite verbucht der Zafira Life eine solide Grundausstattung ab Werk. Mit an Bord sind beispielsweise Glasdach, Lederlenkrad, Xenon-Scheinwerfer, Wärmeschutzverglasung, 220-Volt-Steckdose, Keyless Open, elektrische Schiebetüren, LED-Tagfahrlicht, Tempomat und Zweizonen-Klimaautomatik.

Das Fahrerassistenz Paket steuert dann gegen 520 Euro Aufpreis Fahrspurassistent, Müdigkeitswarner, Verkehrsschilderkennung und adaptiven Tempomat bei und gegen 1300 Euro extra gibt’s das Launch Paket Innovation mit Toter-Winkel-Warner, Rückfahrkamera, Head-up-Display und Multimedia-Navi dazu.

So ausgestattet lässt es sich im Kleinbus bequem reisen, denn beim optionalen Leder Claudia-Paket ist überdies der Fahrersitz elektrisch einstellbar, der noch dazu den Fahrer auf Wunsch massiert und sich zudem beheizen lässt. Über die dreistufige Sitzheizung kann sich übrigens auch der Beifahrer freuen.

Die Cockpitgestaltung des gefälligen Zafira Life ist nüchtern und solide, wobei das Hartplastik dominiert. Der acht Zoll große Touchscreen verschwindet fast im Dashboard, so klein wirkt er. Die Ablagen sind hingegen üppig dimensioniert und die Bedienung der Funktionen ist logisch aufgebaut.

Angetrieben wird der Kleinbus von einem flüsterleisen Zweiliter-Dieselmotor mit Turbolader. Die 150 PS sind für den Wagen ausreichend, wobei er kein Spurtmeister ist. Die Sechsgangbox lässt sich kurz und knackig führen. Darüber hinaus begnügt sich der laufruhige Vierzylinder mit weniger als acht Litern, weshalb man mit einer Tankfüllung locker 900 Kilometer weit kommt. Wendig ist der Zafira Life obendrein und auch die Lenkung erweist sich als präzise. Der Fahrkomfort geht prinzipiell in Ordnung, lediglich die Hinterachse agiert etwas hoppelig.

Fazit: Andere Kleinbusse mögen mondäner sein, sie kosten aber dafür locker um 40 Prozent mehr. Der Opel Zafira Life punktet in seinem neuen Gewand mit Komfort und einem sagenhaften Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn 53.159 Euro für einen Achtsitzer mit etlichen Sicherheitsfeatures, soliden Fahreigenschaften und gediegener Innenausstattung sind aller Ehren wert.

Wie ist Ihre Meinung?